Mixed Pickles

Hier finden Wettbewerbe, Festivals, Preise, Gelegenheiten, Jobs, Treffen (z.B. Aufrufe zur Teilnahme, Suche nach Performern oder Termine für Preise, die uns als aktive Kulturschaffende jeweils zugeschickt werden) Veröffentlichung.


Open Call: Was in der Luft liegt
Eingabe bis 15. Januar 2018
für professionelle Kunstschaffende aus den Bereichen Bildende Kunst, Theater, Performance mit Bezug zu den Kantonen St. Gallen, Zürich, Glarus, Schwyz oder Appenzell

«Was in der Luft liegt» geht der ehemals als göttlich verstandenen Macht auf die Spur. Weil dem Gerücht ein Akt des Sprechens (heute vielleicht auch: des Sharens) zugrunde liegt, wird die Alte Fabrik zum Ausgangspunkt für Aktionen von Kulturschaffenden aus Kunst, Performance und Theater. Diese Aktionen beziehen die Umwelt (Kulturorte, Unternehmen, Medien…) und die Bevölkerung ein. Sie suchen die Orte auf, wo Gerüchte entstehen – auch im digitalen Raum.

Kontakt
Josiane Imhasly
imhasly@kurator.ch, +41 79 516 32 46
www.kurator.ch


Residenz in Bogotà
Wir freuen uns, Sie über eine neue Residenz in Bogotà, Kolumbien, bei unserem Partner FLORA Ars+Natura zu informieren.
Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia bietet eine Künstlerresidenz im Rahmen von «COINCIDENCIA», dem Programm für den kulturellen Austausch zwischen der Schweiz und Südamerika, an.

Der Atelieraufenthalt dauert vom 5. Februar bis 20. Dezember 2018 und richtet sich an Künstlerinnen und Künstler, die aktiv an der hiesigen Szene teilnehmen und schon in mehreren Sprachregionen der Schweiz ausgestellt haben.

Weitere Informationen zur Ausschreibung und zum Bewerbungsverfahren:
Eingabetermin ist der 30. November 2017
Bei Fragen können Sie sich an Aline Juchler, +41 44 267 71 56, ajuchler@prohelvetia.ch, wenden.

Aufruf: Gründung Lobby-Organisation «Pro-Kultur-Zürich»
Kulturförderung des Kantons Zürich im Umbruch – die Kultur braucht eine gemeinsame Stimme

Die Kulturförderung des Kantons Zürich und deren Finanzierung befindet sich zurzeit im Umbruch. Es ist momentan offen, wie und ob die Kulturförderfinanzierung ab dem Jahr 2022 sichergestellt ist.
In Folge des neuen nationalen Gesetzes über das Geldspiel wird der Kanton Zürich ein neues Gesetz und dazugehörige Verordnungen über die Verteilung der Lotteriegelder erlassen. Auch die Staatsbeiträge sollen neu geregelt werden. Der Regierungsrat erarbeitet zurzeit entsprechende Vorlagen, die voraussichtlich Ende Jahr dem Kantonsrat unterbreitet werden. In dieser Vorlage wird es vor allem darum gehen, wo die Lotteriemillionen hinfliessen: In Sport, Bildung, Kultur, Denkmalpflege, Soziales, Zoo und/oder selbstverwaltete Kässelis des Regierungs- und Kantonsrates.

Wir meinen, dass es jetzt an der Zeit ist sich zusammenzutun und sich als grosse und kleine Kulturveranstalterinnen, Kulturvermittler sowie Künstlerinnen und Künstler für die gemeinsamen Interessen einzusetzen, anstatt sich später gegenseitig das Wasser abzugraben. Jetzt geht es darum, sich zusammen für die Sicherung und den Ausbau der Kulturbeiträge des Kantons Zürich stark zu machen und dafür eine gemeinsame Plattform zu schaffen.

Wir laden Sie / Dich herzlich ein, an dieser Plattform Pro-Kultur-Zürich mitzumachen und an der Gründungsversammlung teilzunehmen. Diese werden wir organisieren, sofern sich genügend Interessierte melden. An dieser werden wir das gemeinsame Vorgehen und inhaltliche Grundsätze besprechen. Für weitergehende Fragen können Sie sich / kannst Du dich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Wir bitten Sie/Dich, mittels folgendem Link Ihr/Dein Interesse zu bekunden
Weitere Infos! 
Oder Artikel aus dem Kunstbulletin!


Pro Helvetia: Call for applications
Cooperation projects wanted – Deadline: 1 march 2018
https://prohelvetia.ch/en/2017/09/cooperation-performing-arts-europe/
With the call « Performing arts cooperation projects in Europe », Pro Helvetia supports Swiss cultural institutions and organisations who want to initiate or intensify sustainable, long-term structural cooperation with other European partners. With the support provided, they are given the opportunity to expand their professional network and to familiarise themselves with local scenes and the working methods of their European peers. Eligible for support are cooperation projects from the following disciplines: theatre, dance, literary and visual art performance, contemporary music theatre, contemporary circus.


Residenza in Ticino
Die Stiftung Eduard Bick ermöglicht Künstler_innen kurz- und langfristige Aufenthalte im Tessin (Gambarogno, Centovalli) zu erschwinglichen Preisen. Von visarte.schweiz empfohlen. Buchungen für 2018 ab sofort.
http://www.bick-ateliers.ch/index.html
Weitere Residenzen in de Schweiz: http://www.artistsinresidence.ch/


Performance Magazine Online
All 66 issues digitised, a new film and five new commissions
www.performancemagazine.co.uk

Between 1979–1992 Performance Magazine documented an extraordinary period in the development of art in the UK, was instrumental in promoting cross-disciplinary and underground art, and played an important role in triggering the development of Live Art as a terminology and field of creative practice.

Performance Magazine Online will be launched at the British Library on 27 April from 7pm and we would love to see you there, but please hurry to reserve a place as we’re just about sold out.

The online archive will include all 66 editions of the magazine and a new film by Hugo Glendinning and Alex Eisenberg about the magazine’s history and legacy. The website will be added to and enhanced over the coming months with five new commissioned responses to the magazine in the form of performances by Anne Bean, Hester Reeves and Nahum Mantra and writings by Claire MacDoanld and Lynn MacRitchie: so we do encourage you to keep engaging with the site as it develops.