Mixed Pickles

Hier finden Wettbewerbe, Festivals, Preise, Gelegenheiten, Jobs, Treffen (z.B. Aufrufe zur Teilnahme, Suche nach Performern oder Termine für Preise, die uns als aktive Kulturschaffende jeweils zugeschickt werden) Veröffentlichung.


OPEN CALL – performance photography @ liste
Performance Photography at the LISTE Art Fair in Kaskadenkondensator, 11.-17.6.2018

What is behind the current performance hype, we ask from PANCH together with the Kaskadenkondensator and the fictional character Artina (performance artist Steven Schoch) at the LISTE Art Fair 2018. Performance, production and sales are to be negotiated.
We would like to invite you to participate in the sales exhibition Performance Photography. We want to launch Performance Photography as a genre and bring it into circulation. We want to see pictures, activate pictures, tell and sell.
We address performance artists and producers as visual artists and challenge you to go into picture production with your archive. It is not about THE ONE representative picture of a performance, but what pictures can tell extending beyond the performance. About pictures that show something interesting or even something amazing, strong, beautiful, truthful.
We are interested in discussing the necessary transformation process from the performance to the photographic artifact. Since performance photography is often created in co-authorship of performers, photographers and mediators, we want to focus on the negotiability of these images at a first joint meeting.
This is an Open Call: Choose the most valuable images of your work as an artist, photographer or mediator, clarify the rights with all those involved in the image and produce them as a «picture object» for sale at LISTE Art Fair in Kaskadenkondensator. We will do our best to bring them into the market.

We look forward to cooperate with you and send warm regards,

Markus Goessi, Judith Huber, Muda Mathis, Chris Regn,
Eliane Rutishauser, Andrea Saemann, Olivia Jaques

 

SCHEDULE performance photography @ liste

10.5.18 DECLARATION OF INTEREST and / or REGIST

10.5.18 DECLARATION OF INTEREST and / or REGISTRATION FOR PARTICIPATION
at the preparatory meeting under: andrea.saemann@bluewin.ch

11.5.18 PREPARATORY MEETING
16.00 – 21.00 – at VIA, Amerbachstrasse 55A, 4057 Basel
Come with a choice of a maximum of 5 photos, or 2 photo series
and we will discuss possibilities of implementation together
(rights, digital editing, size, paper type, frame, suspension)

5.6.18 DELIVERY OF PICTURES incl. Suspension and narration to the background
at Kaskadenkondensator, Burgweg 7, 4058 BS
18.00 – 21.00 – Markus Goessi receives the pictures

6.6.18 DELIVERY OF PICTURES incl. Suspension and narration to the background
at Kaskadenkondensator, Burgweg 7, 4058 BS
10.00 – 17.00 – Andrea Saemann receives the pictures

18.6.18 PICKING UP THE UNSOLD PICTURES OR SETTLE UP
at Kaskadenkondensator, Burgweg 7, 4058 BS
14.00 – 21.00


Call for Performers – LEGS 16. Juli 2018 in San Feliu de Guixols
Während dieses Jahres bringe ich LEGS nach Sant Feliu de Guixols (Gerona, Katalonien), dies mit der Unterstützung der Gruppe Nuboläris und der Künstlerinnen Ester Xargay y Piròmana d`Argos. Der Ablauf der Performances wird aufgrund der LEGS-Richtlinien organisiert, die Details dazu findest du hier . Die verfügbare Zeit von sieben Stunden wird unter allen Performer/innen gleich aufgeteilt. Es würde mich freuen, wenn auch jemand aus der Schweiz mitmachen würde. Für Unterkunft vor Ort ist gesorgt. Falls du interessiert bist, kannst du dich bis Ende April mit einer Mail an cartas@adelapicon.ch einschreiben.


Open call : STEREOSKOP VI – UTOPIA

Transmediales Performancefestival in Zürich und Chicago. Der stereoskopische Effekt beschreibt die Wiedergabe von zwei Bildern, die zusammen als dreidimensional erscheinen. Das nimmt Stereoskop dieses mal wörtlich und bietet euch in Zusammenarbeit mit der NoNation Gallery in Chicago ein Festival zum Thema Utopia. Zwei Städte, zwei Spaces, zwei Utopien, zwei Performancefestivals, doppelter Blick zur gleichen Zeit! Simultan und live werden die Performances gegenseitig übertragen, Hypermedialität wird zelebriert, gemeinsam Performance erfahren, über 7000 km hinweg.
Kuration Zürich: Martina Morger & Wassili Widmer
Kuration Chicago: William & Ryan Greenlee

https://www.facebook.com/events/221057665330257/
https://www.instagram.com/stereoskop_performancefestival/
https://www.facebook.com/stereoskopperformance


Royal Institute of Art is recruiting a Professor in Fine Art specialised in Forms of Performative Expression (100%)
Critical Images (30ECTS) Five-Year Programme in Fine Arts (300ECTS) Elective Courses within the education (internal) Master Programme in Fine Arts (120ECTS) more information
www.kkh.se Royal Institute of Art, Stockholm, Sweden – kkh.se


Aufruf: Gründung Lobby-Organisation «Pro-Kultur-Zürich»
Kulturförderung des Kantons Zürich im Umbruch – die Kultur braucht eine gemeinsame Stimme
Die Kulturförderung des Kantons Zürich und deren Finanzierung befindet sich zurzeit im Umbruch. Es ist momentan offen, wie und ob die Kulturförderfinanzierung ab dem Jahr 2022 sichergestellt ist.
In Folge des neuen nationalen Gesetzes über das Geldspiel wird der Kanton Zürich ein neues Gesetz und dazugehörige Verordnungen über die Verteilung der Lotteriegelder erlassen. Auch die Staatsbeiträge sollen neu geregelt werden. Der Regierungsrat erarbeitet zurzeit entsprechende Vorlagen, die voraussichtlich Ende Jahr dem Kantonsrat unterbreitet werden. In dieser Vorlage wird es vor allem darum gehen, wo die Lotteriemillionen hinfliessen: In Sport, Bildung, Kultur, Denkmalpflege, Soziales, Zoo und/oder selbstverwaltete Kässelis des Regierungs- und Kantonsrates.
Wir meinen, dass es jetzt an der Zeit ist sich zusammenzutun und sich als grosse und kleine Kulturveranstalterinnen, Kulturvermittler sowie Künstlerinnen und Künstler für die gemeinsamen Interessen einzusetzen, anstatt sich später gegenseitig das Wasser abzugraben. Jetzt geht es darum, sich zusammen für die Sicherung und den Ausbau der Kulturbeiträge des Kantons Zürich stark zu machen und dafür eine gemeinsame Plattform zu schaffen.

Wir laden Sie / Dich herzlich ein, an dieser Plattform Pro-Kultur-Zürich mitzumachen und an der Gründungsversammlung teilzunehmen. Diese werden wir organisieren, sofern sich genügend Interessierte melden. An dieser werden wir das gemeinsame Vorgehen und inhaltliche Grundsätze besprechen. Für weitergehende Fragen können Sie sich / kannst Du dich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Wir bitten Sie/Dich, mittels folgendem Link Ihr/Dein Interesse zu bekunden
Weitere Infos! 
Oder Artikel aus dem Kunstbulletin!


Residenza in Ticino
Die Stiftung Eduard Bick ermöglicht Künstler_innen kurz- und langfristige Aufenthalte im Tessin (Gambarogno, Centovalli) zu erschwinglichen Preisen. Von visarte.schweiz empfohlen. Buchungen für 2018 ab sofort.
http://www.bick-ateliers.ch/index.html
Weitere Residenzen in de Schweiz: http://www.artistsinresidence.ch/


Performance Magazine Online
All 66 issues digitised, a new film and five new commissions
www.performancemagazine.co.uk

Between 1979–1992 Performance Magazine documented an extraordinary period in the development of art in the UK, was instrumental in promoting cross-disciplinary and underground art, and played an important role in triggering the development of Live Art as a terminology and field of creative practice.

Performance Magazine Online will be launched at the British Library on 27 April from 7pm and we would love to see you there, but please hurry to reserve a place as we’re just about sold out.

The online archive will include all 66 editions of the magazine and a new film by Hugo Glendinning and Alex Eisenberg about the magazine’s history and legacy. The website will be added to and enhanced over the coming months with five new commissioned responses to the magazine in the form of performances by Anne Bean, Hester Reeves and Nahum Mantra and writings by Claire MacDoanld and Lynn MacRitchie: so we do encourage you to keep engaging with the site as it develops.