Call
von Mo Diener und Roma Jam Session Art Kollektive RJSaK

9. PERFORMANCE REIHE NEU-OERLIKON 2018
Performances | Lecture | Artists’ Talk
SA 1.9. 2018
16.45—17.05 RJS Roma Jam Session Art Kollektiv – 20 mins—> wir suchen für unsere Performance CHROMA am 1. September um 14 Uhr eine Speakerin / Speaker, die/der einen Text auf Deutsch liest bzw. eventuell auch auswendig sprechen kann – mit einer Begleitmusik zusammen (Romamusiker Ivan Colic spielt live). Der Text ist eine Poesie / hat Liedform. CHROMA ist eine partizipative Performance in zehn liquiden Skulpturen aus multiplen Körpern, die sich fliessend aufrichten und auflösen.
—> Wir suchen auch noch Movers / Bewegungsmenschen, mindestens 5 Personen

Wer kann, wer hat Lust, wer hat Zeit? Freue mich auf eure PN an mich!
Love Mo / RJSaK

siehe FB für Kontakt
https://www.facebook.com/mo.diener/posts/10215611339449427

PERFORMANCE REIHE NEU-OERLIKON 2018  Flyer


29.8.—29.9.2018 
Das Kukuruz Quartet spielt auf vier Klavieren Musik des Aussenseiter-Minimalmusic-Pioniers Julius Eastman

Eastman war ein schwarzer, schwuler Komponist, der 1990 in New York vereinsamt und heroinsüchtig gestorben ist – und der gerade posthum ein grosses Revival erlebt. Zuletzt spielte das Kukuruz Quartett seine Musik bei der Documenta in Athen im Megaron und wird im Herbst 2018 bei verschiedenen Festivals in Südamerika damit auftreten. Sie bringen ihre eigenen Klaviere mit, mit denen sie guerrilla-mässig in der ganzen Schweiz unterwegs sind und in Jugendgefängnissen, Brockenhäusern, Bars, Banken und Büros spielen.

‚ … a guerrilla is someone who in any case is sacrificing his life for a point of view. And you know if there is a cause, and if it is a great cause, those who belong to that cause, will sacrifice their blood because without blood there is no cause. So therefore that is the reason that I use ‘gay guerrilla,’ in hopes that I might be one if called upon to be one.‘ (Julius Eastman)

Julius Eastman:
„Fugue no 7“ for four pianos (1983)
„Evil Nigger“ for four pianos (1979)
„Buddha“ for four pianos (1984)
„Gay Guerrilla“ for four pianos (1979)

Soundsamples:
https://soundcloud.com/intaktrecords/sets/soundsamples-of-kukuruz-quartet-julius-eastman-piano-interpretations

Neben Julius Eastmans Musik erklingen vier Uraufführungen, die sich auf sehr unterschiedliche Art auf sein Leben und Werk beziehen:

Lara Stanić: „Nachklang I+II” für vier Rauschmaschinen (2018)
Léo Collin: „second hand” für vier Stylophone (2018)
Martin Lorenz: „galangbulan“ für vier präparierte Klaviere (2018)
Simone Keller: „pueblo unido“ für vier präparierte Klaviere (2018)

Am 9.8. werden alle vier neuen Stücke zur Uraufführung gebracht (Rost&Gold)
Welche Stücke danach an welchem Tag gespielt werden, wird guerrilla-mässig festgelegt. Die aktualisierte Planung ist jeweils hier einsehbar: www.facebook.com/kukuruzquartet

Philip Bartels, Klavier / Duri Collenberg, Klavier / Simone Keller, Klavier /Lukas Rickli, Klavier
Oliver Meier, Logistik

„Julius Eastman – Piano Interpretations“ ist soeben bei Intakt Records erschienen.
eine Produktion von ox&öl
www.oxoel.ch    www.kukurzquartett.ch    www.intaktrec.ch

12.8.2018 / 13 H / Museum Tinguely Basel 
Paul Sacher-Anlage 2, 4002 Basel

14.8.2018 / 12.15 H /Universitätsspital Zürich 
Eingangshalle im Foyer Nord 2
Frauenklinikstrasse 26, 8091 Zürich, (Spöndlistrasse, Tramhaltestelle Haldenbach)

14.8.2018 / 16 H / Bildhalle Zürich
Stauffacherquai 56, 8004 Zürich

15.8.2018 / 20.30 H / Bürohaus Schönegg Zürich
(gegen Voranmeldung)

17.8.2018 / 19.30 H /  Klavierwerkstatt René Waldhauser
Benzburweg 28, 4410 Liestal

19.8.2018 / 15.30 H /  Massnahmenzentrum Kalchrain
8536 Hüttwilen TG (nur gegen Voranmeldung)

21.8.2018 / 17 H / Grimsel Möbel & Accessoires
St. Johanns-Vorstadt 38, 4056 Basel

22.8.2018 / 19 H / Jedlitschka Gallery
Seefeldstrasse 52, 8008 Zürich

23.8.2018 / 18h / Limmatklinik, Cafeteria (4. Stock)
Hardturmstrasse 133, 8005 Zürich

24.8.2018 / 19 H / Fotostiftung Graubünden
Reichsgasse 10, 7000 Chur

25.8.2018 /14 H / Genossenschaft Tigel
Brockenhalle & Schreinerei, Hornbachstrasse 62, 8008 Zürich

26.8.2018 / 15 H / Tram-Museum Zürich
Forchstrasse 260, 8008 Zürich

30.8.2018 / 20.30 H / Forum Neue Musik Luzern  
ehemaliges Gefängnis Seele, Sedelhof 2, 6020 Emmenbrücke

2.9.2018 / 20 H / Zürcher Theater Spektakel
Zentralbühne, Landiwiese, Mythenquai 301, 8038 Zürich

29.9.2018 / 18.30 H / Sonart – Musikschaffende Schweiz 
Bar Du Nord im Gare du Nord, Schwarzwaldallee 200, 4058 Basel

29.9.2018 / 21 H / Monkey Bar des Theater Basel
Klosterberg 6, 4051 Basel

Eintritt frei, Kollekte (ausser 30.8.)
Voranmeldungen  info@kukuruzquartett.ch


14.—28.8.2018
feministisches* Improvisatorium

Was wollen wir gemeinsam auf die Beine stellen? Es ist Raum und Zeit für Vergessenes, Neues, Planungs- und Handlungsperspektiven. Es gibt Präsentationen, eine wachsende Fotosammlung, wofür euer Bilderfundus gefragt ist, Arbeitstische und Videostationen. Informationen, Projekte, Druckerzeugnisse aller Art, Manifeste und Forschungsergebnisse finden Platz. Die Feminismus Map Basel ist aufgespannt. Wir möchten an der grossen Karte über die feministischen Bewegungen, in ihrer Fülle und Diversität von den Anfängen bis morgen, weiterschreiben. Reichtum an Perspektiven schärft Blick und Feder.

Ein lebendiges Programm (jeden Tag findet etwas statt) wartet mit Plenum, Film/Video, lebendige Geschichtsschreibung, Videokonferenz, aktivistische Initiativen, politische Praxis, Ausstellung, Wondervulva, Wellness for all Genders, Heilkräuterteestube, Thai Yoga, Poesie und Politik, Bewusstseinspolitiken, Gesprächen, Bewegungs-Improvisatorium, Bar, Brunch, Wikipedia-Einführung und vieles mehr …

Kaskadenkondensator
Raum für aktuelle Kunst und Performance
Warteck PP, Burgweg 7, 4058 Basel
info@kasko.ch • +41 78 822 21 57

Detailliertes Programm
http://www.kasko.ch/2012/files/rzkasko37screen.pdf


DO 16.8.2018 / 9 H
Art and the City/Gasträume/Neuer Norden Zürich — Führung

mit Christoph Doswald / Vorsitzender der Arbeitsgruppe Kunst im öffentlichen Raum (AG KiöR) der Stadt Zürich
Dauer der Führung:  ca.2 Stunden.
Ort/Start:  Marktplatz in Oerlikon, beim Ochsner Sport

organisiert von Lilian Frei und Maricruz Peñaloze
Anmeldung bis 13.8.2018lilianfrei@gmx.ch oder @ mcpenaloza@icloud.com

Mehr Info  https://zürinord.org/home/art-and-the-city-aatc-zuerich-nord


16.8.—11.11.2018
République Geniale

17.8.—11.11.2018  Ausstellung
mit: Forensic Architecture (GB) / SUPERLEX (DK) / U5 (CH) / RELAX (CH) / Louise Guerre Archive (CH)

Performances :

DO 16.8.2018 / 18.30 H
FREESTYLE PERFORMANCE SESSION mit Johannes Willi im Rahmen der Eröffnung

FR 17.8.2018 / 12—17 H
Adam Linder — FOTONOTE SERVICE: SOME TRADE

SO 19.8.2018 / FR 12.10.2018 / SO 14.10.2018 / SA 10.11. 2018 / jeweils 12 H
Robert Filou — L’IMMORTELLE MORT DU MONDE 1960

SO 19.8.2018 / 15 H
DRESS AS LG LG AS A DRESS — Performance mit Hannah Horst

SO 2.9.2018 / 12 H
Alvin Zurren — MARITIME RITES

SO 16.9.2018 / 15 H
READING SESSION CHAPTER 1—20 — Performance mit Delphine Chapuis Schmitz

DO 20.9.2018 / 20 H + FR 21.9.2018 / 17+20 H
Rambert Dance Company (UK) — RAMBERT EVENT

SO 23.9.2018 / 10—17 H
John Cage – RÉUNION, 1968

SO 30.9.2018 / 15 H
CARE & CURATING FICTION — Gespräch mit Claire Hoffmann, Chantal King, Sarah Merten, Kathrin Sigrist

SA 13.10. 2018 / 20 H
The Kingdom of Elgaland-Vargaland — MIT CARL MICHAEL VON HAUSSWOLFF, LEIF ELGGREN, KLARA LEWIS, GRAHAM LEWIS, MARJA-LEENA SILLANPÄÄ

DI 23.10.2018 / 19 H
LISTENING PERFORMANCE SESSION — Soundperformance mit Anna Frei, Franziska Koch

DI 30.10.2018 / 14—17 H
SCHLING SESSION: AFFIDAMENTO — Workshop mit Chantal King, Angela Marzullo, Kathrin Siegrist

SO 11.11.2018 / 11.11—22.22 H
Florian Feil, Jörn J. Burmester & Guests — DAS DICKE ENDE — EIN 11-STÜNDIGES FINALE

Tea Ching & Learning : for details see   www.republiquegeniale.ch

Kunstmuseum Bern  und Dampfzentrale Bern 


22.–25.08.2018
Body and Freedom Festival
Naked Performance in Urban Space Zürich

Eröffnung
MI 22.8.2018 / 20 H / Zentrum Karl der Grosse  

Performances
DO 23.8.2018 + FR 24.8.2018 / 13–19 H / Rathausbrücke
SA 25.8.2018 / 14–19 H / Rathausbrücke

Abendprogramm
DO—SA 23.—25.8.2018 / 20–22.30 H / Zentrum Karl der Grosse

Das Body and Freedom Festival ist eine der Öffentlichkeit ausgesetzte experimentelle Plattform für Nacktperformance. Als behördlich bewilligter Anlass bietet es einen weltweit einzigartigen Rahmen zur Erforschung der performativen Möglichkeiten des nackten Körpers im urbanen Raum, und zur Erforschung des gesellschaftlichen Reibungspotenzials.

Die Performances im Stadtraum werden durch ein Abendprogramm drinnen ergänzt, mit Kurzreferaten aus kultur-, kunst- und sozialwissenschaftlicher Sicht, kritischen Feedbacks sowie Raum für Diskussion und Werkpräsentationen.

Künstler/innen: Mischa Badasyan (DE), Fabienne Gallina Baron / Maria Regula Merz (IT/CH), Kamil Guenatri (FR), Alina Kopytsa (UA/CH), Sebastian Liljedahl (SE), Yann Marussich (CH) Ernestyna Orlowska (CH), Anja Plonka (DE), Benjamin Sebastian (AUS/UK), Julischka Stengele (AT), Orinta Pranaityte (LT/UK), Manuel Vason (UK), Katharina Vogel (CH), Claudia Wagner / Matthias Mollner (AT), Monique Yim (HK), Giohey Zaitsu (JP/FR)

Kurzreferate u.a. mit Georges Vigarello, Historiker, Paris; Giaco Schiesser, Philosoph, Kunst- und Medientheoretiker, Zürich, kuratiert von Beatrice Schumacher, Historikerin, Basel

Gesamtleitung Festival: Thomas Zollinger, Performance-Künstler, Biel
www.bodyandfreedom.com


FR 24.8.2018 / from 4 PM on
LAST TANGO reopening — Performance Gregory Hari

In the frame of DOUBLE TAKE exhibition from 24.8.—3.11.2018: Chérif & Silvie Defraoui / Manon Wertenbroek / Jason Dodge / Bruno Jakob / Per Kirkeby / Katja Schenker / Vittorio Santoro / Simon Starling / Gregory Hari / Samson Young / Michael Etzensperger / Christoph Hefti

Gasometerstrasse 30, 8005 Zürich (courtyard)
for more details  www.lasttango.info


24.-26. August
«Tabula Rasa» Stereoskop X

FR 24.8.2018 / 18— 22 H mit Grill & Bar
SA 25.8.2018 / 14— 19 H
SO 26.8.2018 / 14—19  H

Performances von:
Monica Germann / Nilo Yamamoto / Lubo Mira / Alexandra Feusi / Sara Koller /Judith Huber /
Edwin Arsenio Ramirez Garcia / Nicola Genovese / Sergio Arayas / Andri Schatz / Olivia Wiederkehr / Luca Büchler /
Nathalie Stirnimann & Stefan Stojanović / Füsun Ipek / Birgit Widmer / Effi Meister / Jörg Scheller /
Boban Kuleski / Spieglerey / Andrea Marioni (by Progetto 6000 ) / August Blum (by Offspace Offspace ) / Vesna Tomse (Wunderkammer )

Der Spross Stereoskop wuchs erstmals am 30. September in der Wunderkammer Glattpark aus dem Boden. Seit diesem Zeitpunkt fanden sechs weitere Festivals statt, insgesamt zeigten über fünfzig Künstler*Innen ihre Arbeiten. Durch die hohe Frequenz an Kunst bildete sich ein Abdruck der Performancekultur rund um den Raum Zürich. Zudem fand der Weg Stereoskop nach Wien, wo sich eine spannende und einzigartige Zusammenarbeit mit der Angewandten und dem Offspace PFERD präsentierte.
Stereoskop steht für Impressionen, Emotionen, Dissonanzen der Wahrnehmung und stellt all das unmittelbar in den Diskurs. Kunst ist in jedem Fall politisch und da Performance in den meisten Fällen direkt durch den menschlichen Körper kommuniziert wird, sind zentrale politische und philosophische Themen ein inhärenter Bestandteil der Kunstform, in direkter, wie auch indirekter Weise. … Mehr über Stereoskop hier   http://tartart.ch/exhibitions/tabula-rasa/

TART & Seasonopening
facebook.com/events/191090901605387/
Stereskop IV in Wien   https://youtu.be/R3EAmavxQLw


24.—25.8.2018
LICHT – FESTIVAL
REGINA SIMON & NATALIA WESPI/LINDA LUV

Das Experiment geht weiter – «leichtes licht legen»

Künstlerhaus S11  Schmiedengasse 11, 4502 Solothurn

Auskunft  re.simon43@yahoo.de  

www.regina-simon.ch  www.sgbk.ch


SA 1.9.2018 / 12—19 H
Kunsthoch Luzern — 10 Jahre

25 Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in und um Luzern, ein gemeinsamer Aktionstag

Performances und Aktionen

15 H / Performance von Claudia Bucher
Ausstellung: Survey of Unexpected Coherences — Davix
Galerie Vitrine, Stiftstrasse 4, 6006 Luzern

18 H /  Jan Hostettler Aktion mit Auto, Trennscheibe und Feuer
Ausstellung: Retro — Jan Hostettler
sic! Raum für Kunst, Elephanthouse, Neustadtstrasse, 6003 Luzern

17.30 H / Performance von Ivan Röösli
Hochschule Luzern, Ausstellungsraum
Bau 745 Viscosistadt, Nylsuisseplatz 1, 6020 Emmenbrücke

12–19 H / Performance und die Kamera
der (ort) trifft VETO Film, eine Plattform für experimentelle und künstlerische Filme aus Hamburg
Die Filme laufen durchgehend!

12 H / Performance von Sara Stäube
Ausstellung: Sara Stäuble, Andreas Brunner
Benzeholz Raum für zeitgenössische Kunst Mengen
Seestrasse / Benzeholzstrasse, 6045 Meggen

16 H Eröffnung und Performance von Husmann / Tschaeni
Ausstellung: Little Prophecies Husmann / Tschaeni
Museum1, Winkelbüel, BB 837, 6043 Adligenswil

Ganzes Programm  https://www.kunsthoch-luzern.ch


1./2.9.2018
9. PERFORMANCE REIHE NEU-OERLIKON 2018

SA 1.9.2018 / Performances ab 11.30 H  
im Oerliker Park, Zürich
Performance KünstlerInnen
Joelle Valterio / Rolf Schulz, Bern
Muda Mathis / Sus Zwick / Sybille Hauert, Basel
Roma Jam Session art Kollektiv. Mit Mo Diener /  Milena Petrovich /  Mustafa Asan. Zürich
Pirmin Breu. Wohlen /AG
Veronica Cordova de la Rosa.  Oxford/Mexiko
Lia Garcia.  Mexiko City
Va-Bene Elikem Fiatsi. Kumasi / GHA
Martina Morger / Wassili Widmer. Zürich
Steffi Weismann. Berlin
Cie. Perrine Valli. Genf
Cie. Ruth Childs. Genf

SO 2.9.2018 /Performativer Vortrag und Künstlergespräch 11.30 H
im ACCU, Otto-Schütz-Weg 9, beim Oerliker Park
mit
Margarit von Büren. Luzern
Gloria Luz Godinez Rivas. Veracruz, Mexiko
Adriana Dominguez. Zürich
Rayelle Niemann. Zürich

Resonanz von Margarit von Büren. Luzern

www.performancereihe.wordpress.com
follow us: facebook + instagram + tumblr


SO 2.9.2018 / 11—16 H
Vernissage Ausstellung Cornelia Cottiati

13H Dorothea Schürch, singende Säge
Michael Pisaor: Only (2005-6)
Cornelia Cottiati: perhaps (2010)

Ausstellungsdauer vom 2. bis 16. September 2018
DO/FR 14—20 H / SA/SO 11—18 H
oder nach Vereinbarung  c.cottiati@bluewin.ch

Mehr Info zur Ausstellung  https://www.fabrikculture.net/exposition.html

Fabrikculture in Hegenheim (F/Basel)
ist vom Bahnhof SBB Basel mit dem Bus und einem 20-minütigen Spaziergang zu erreichen


8.—10.9.2018
International Performance Art Giswil 2018 — Wanderlust

Performance
8.9.2018
Nicole Buchmann & Karin Dähler & Peter Lienert
Milena Buckel
Eliane Rutishauser & Beat de Roche
Tina Z’Rotz & Markus Schwander & NN
Mara Züst & Imran Nafees Siddiqui & Habib Afsar mit Kindern
in Kollaboration mit der Schule Giswil

Resonanz
9.9.2018
Elise Lammer
Imran Nafees Siddiqui
Pascale Grau & Claudia Grimm
Abendschule mit Lena Eriksson & Rahel Lüchinger & Elia Malevez
Chris Regn (Moderation)

Netzwerktreffen
10.9.2018
Véronique Ferrero Delacoste
Instrumots mit Zita Bucher & Nicolas Engel
in Kollaboration mit PANCH – Performance Art Netzwerk CH

Weitere Informationen: www.performanceart-giswil.ch


SO 16.9.2018 2018 / 11 – 17 H
Performance-Day «Kunst im Depot»

Professsionell arbeitende Performance Art KünstlerInnen und PerformerInnen aus den Darstellenden Künste können sich anmelden, um ihre eigenen Performances zu zeigen. Der Performance-Day wird nicht kuratiert oder programmiert. Er ist bewusst offen gehalten sodass sich, wer mag, einbringen kann. Die Idee ist, dass sich KünstlerInnen anmelden und ihr Setting selber bestimmen. Die Performances können in der Halle und rund um die Halle gezeigt werden – auch mehrmals.

Anmeldungen bis zum 1. September 2018 an
kunstimdepot@gmx.ch  oder  astrid@kuenzler.ch

Vom 13. – 30. September 2018 finden im Depot eine öffentliche kuratierte Ausstellung, Performances und Konzerte statt.

Ort:  Das ehemalige Busdepot am Deutweg (Halle F), Tössfeldstrasse 86, 8400 Winterthur
https://kunstimdepot.jimdo.com/


SO 23.9.2018 / 17 H 
Collaboration III — Performance Beatrice Im Obersteg und Claudia Bucher

Twins not Twins ist ein Duo mit der Tanzschaffenden Beatrice Im Obersteg und mit der Performancekünstlerin Claudia Bucher. Sie entwickeln gemeinsam eine performative Sprache zwischen Performance Art und Tanz. Dies ist die erste Performance einer sechsteiligen Reihe. Jede Performance ist anders und nimmt Bezug zum Ort und der Umgebung.

Fish&Light
altes Turbinenversuchshaus, Obernauerstrasse 4, 6010 Kriens


4.-8. Oktober 2018
Kunst der Begegnung
mit 7 asiatischen und 7 lokalen Performance-KünstlerInnen

im Kaskadenkondensator
Burgweg 7, Basel und im öffentlicher Raum, Basel
mehr Info später


SA 13.10.2018
Performancepreis Schweiz

Performances von:
Nagi Gianni, GE
Antoine Guay & Jony Valado GE/FR
Judith Huber, LU
Sandra Knecht, BL
Jeremy Nedd, BS
PRICE (Mathias Ringgenberg), ZH
Anaïs Wenger, GE

Ort der Austragung: Tinguely Museum und Kaserne Basel
genauere Angaben folgen auf  www.performancepreis.ch


SO 18.11.18 / 20 H 
ACTIONS
Nicolas Cilins, Yan Duyvendak, Nataly Sugnaux

Un projet de théâtre documentaire sur l’accueil des réfugiés pour donner une chance à tous les points de vue.
 A documentary theater project about refugees to give a chance to all points of view.

Museo Vincenzo Vela, Ligornetto, Svizzera

infos  www.duyvendak.com  www.actionsproject.org  www.nicolas-cilins.com


28.11—1.12.2018
BONE Performance Art Festival Bern

Kuratiert von Sibylle Omlin und San Keller.
Im Schlachthaus Theater Bern und in der Turnhalle im Progr, Bern.

Programm online ab 15. Oktober 2018 @ BONE Performance Festival 21